Study Group: Gemeinsam lernen

Veröffentlicht am Apr 11, 2011 unter Methoden

Mein Kunde Softwarekontor hat mich beauftragt, eine Study Group zu initiieren. Bei diesem Format geht es um gemeinsame Weiterbildung und Austausch zu definierten Themen.

Das ganze funktioniert so:

  • Auswahl eines Lernbereichs
  • Auswahl von passenden Quellen (Webseiten, Bücher, Demos, Quellcode, Webcasts)
  • Definition, wie das Wissen erschlossen werden soll (Lesen in Vorbereitung oder vor Ort, Buchtausch alle 15 Minuten, Durchstöbern…)
  • Ermittlung des passenden Intervalls und der Länge eines Treffens
  • Erstellen einer Roadmap für alle Treffen zu dem Thema (optional)
  • Einigung auf eine Agenda für das nächste Treffen

Einen weiteren Tipp gab mir Deborah hierzu: Hat man mehrere Bücher zu einem Thema bietet sich an, diese erstmal gemeinsam zu sichten:

  • Jeder nimmt sich ein Buch für 15 Minuten, liest darin, was er möchte. Das kann ein Kapitelanfang sein, das Inhaltsverzeichnis, Skimmen einiger Seiten
  • Danach stellt jeder das gelesene den anderen aus seiner Sicht dar
  • Danach tauscht man die Bücher untereinander nochmal aus und wiederholt die obigen Schritte

Als Ergebnis hat jeder einen Überblick über das Lernmaterial, kann es grob beurteilen und per Konsenz kann entschieden werden, welches Material verwendet wird.

Entschließt sich das Unternehmen kostenfrei Getränke und ein paar Snacks oder direkt einige Pizzen zu ordern, wird aus einer Study Group schnell eine tolle Plattform des innerbetrieblichen Austauschs und der Teamentwicklung.