Hallo, ich bin Kai Simons.

Ich bin Urheber des Scrum-Trainerleitfadens und Autor des Buchs „Scrum-Trainings“ (coming soon), welches Coaches, Beratern und Trainern dabei hilft, die Kraft von herausragenden Trainings für sie selbst und ihre Kunden einzusetzen.

Als ich 2007 anfing mit Scrum zu arbeiten, war mir die Tragweite des Geschenks, das ich damit erhalten sollte, völlig unklar. Als hochsensibler Mensch spüre ich mehr als die meisten Menschen. Ich erlebte die Arbeitswelt als schwierig, überfordernd und operierte als Freiberufler oft am und hinter meinem Limit.

Dies änderte sich erst, als ich meine Wirkung auf die Arbeitswelt vergrößerte, meine Sichtbarkeit und mein Standing. Ich erschuf ein Leben voller Freiheit, Sinn und Selbstbestimmung. Meine Mission ist es, dass, was ich auf dieser Reise gelernt habe, in den kommenden zwei Jahren an andere Agile Coaches weiterzugeben.

Uns so kam es dazu…

Schmerz ist der Bettgefährte männlicher Entwicklung

Über die Jahre habe ich herausgefunden, dass ich ein Mensch bin der extrem viele Dinge wahrnimmt – ob es in der Zusammenarbeit mit Organisationen, mit Teams oder auch mit einzelnen Menschen war: 

Ich hatte immer einen klaren Blick und eine Wahrnehmung dafür, was einen einzelnen Menschen blockiert, welche Entwicklungspunkte gerade anstehen und auch welche Schmerzen dieser Mensch in seinem Leben wohl durchlitten haben muss.

Mit diesem Blick war ich als Coach viele Jahre unterwegs. Am Anfang versuchte ich, mich selbst von diesem Schmerz der Welt abzugrenzen. Ich spürte ihn in jeder Faser meines Körpers. 

Indem ich Software entwickelte entging ich vielen traurigen Momenten in der Wahrnehmung meines Gegenübers. Computer konnten mich herrlich vergessen lassen und ich floss durch guten Quellcode in eine andere Welt. Mihály Csíkszentmihályi würde diesen Zustand wohl „Flow“ nennen.

Die Lösung lag nicht im Computer.

Doch zu meiner Frustration musste ich immer wieder feststellen, dass die Knackpunkte, die wirklichen Hebel, zu mehr Produktivität, Wirksamkeit und auch Menschlichkeit in unserem System nicht in den Computern liegen. Oft genug programmierte ich Quellcode für die Mülltonne – weil es eben auf einer anderen Ebene haperte.

Das Problem war, wie wir Menschen miteinander umgingen. Das Problem war die Art des Spiels und wie wir es gemeinschaftlich spielten auf der Arbeit. Ich begab mich auf die Suche, eine Lösung für mich und andere zu finden.

Daraus ist eine Leidenschaft geworden, ich möchte es fast schon Obsession nennen, wie wir Menschen eigentlich miteinander umgehen. Es hat mich auf eine Reise geschickt, herauszufinden wie man Systeme designen kann, die uns Menschen gerechter werden. Systeme, in denen wir Menschen weniger psychologische Verletzung erleiden und gleichzeitig die innere Freude und den Stolz des Erschaffens haben, den wir vielleicht als Kinder einmal hatten.

Ein Framework, um die Welt zu verändern.

Ich entdecke Scrum. Scrum war ein wundervoller Mechanismus dafür, in Teams rund um den Erdball eine Rolle einzuführen, die die Funktion hat, die Menschlichkeit zu schützen.

Der Scrum Master war geboren. Als Coach in jedem Team gehörte ihm sowohl die Verantwortung für Produktivität als auch die, Systeme zu gestalten, in denen Individuen und Interaktion über Prozessen und Tools gelebt werden.

Leider war diese Rolle oft mißverstanden und falsch besetzt.

Ich zog los, um mein Verständnis, meine Haltung und meine Fähigkeiten als Scrum Master zu schärfen und selbst zu der katalytischen Führungskraft zu werden, die der Scrum Master ist. 

In der Praxis fand ich die Rolle des Scrum Master oft falsch besetzt, häufig eine Nebenrolle aus der Not heraus bestückt. Doch das reichte mir nicht. Die Wirkung dieser Scrum Master reichte mir nicht. Sie entsprachen nicht dem, was ich spürte, was möglich ist – und was gebraucht wird.

Ich las auf meiner Suche über 100 Bücher, zog mir Seminar um Seminar Persönlichkeitsentwicklungs-Werkzeuge drauf und gab zigtausende Euro für Online-Kurse und Masterminds aus. Ich puzzelte und puzzelte.

Ein Leben von Freiheit, Demut und Wirkung.

Auf dieser Reise habe ich es verhältnismäßig weit gebracht, würden andere wohl sagen. 

Als einer von wenigen Certified Scrum Trainern und gleichzeitig Certified Enterprise Coaches des größten Scrum-Anwenderverbandes Scrum Alliance, haben mir mehr als ein Dutzend Menschen bestätigt, dass meine Fähigkeiten, meine Wahrnehmung und meine Methodik in Bezug auf eine Neue Arbeitswelt überragend, vielleicht sogar Weltklasse, sind.

In den letzten Jahren war ich als Agile Coach viel in der Rolle eines Trainers unterwegs. So habe ich mit meinem Feingespür für die Menschen immer wieder neue Optionen eröffnet und neue Potenziale aufgezeigt. 

Über 1.600 Leben durfte ich so berühren, wofür ich sehr dankbar bin. Ich schaffte es, Menschen zu sehen, wie sie sind und ihnen Wertschätzung entgegen zubringen.

Das ist Ihre Chance!

Ich spüre gut, wo andere Menschen stehen und was sie voran bringt. Aktuell setze ich diese Fähigkeit ein, um Agile Coaches auf ihrem Weg zu helfen.

Meine Mission ist es, dass jeder mit dem ich arbeite in eine völlig andere Liga aufsteigt, um mehr Wirksamkeit in der Welt zu erschaffen und Sinn im Handeln zu finden.

Ich bin überzeugt: Wir brauchen sie. Unsere Arbeitswelt braucht sie. Ja, verdammt, unsere ganze Gesellschaft braucht sie: Menschen, die mit Herz und Hirn, mit Sinn und Seele für etwas einstehen, dass größer ist als sie selbst.
Es braucht Menschlichkeit, den respektvollen Umgang miteinander und eine Art von Heilung, die ich als Informatiker nur schwer in Worten beschreiben kann.

Und auch wenn ich die letzten Worte nur schwer umschreiben kann: eins weiß ich: Wenn Sie als Agile Coach in dieser Liga spielen wollen, dann müssen wir einfach ein Stück des Wegs zusammen gehen.

Sie zögern noch? Doch, auch Sie können das – und Sie schaffen das.

Ich bin auch nur ein Mensch wie Sie. Ich wuchs in einer Kleinstadt auf, studierte und lebte vor mich hin, versenkte eine Ehe, verlor Projekte, Lust und Laune und brannte unterwegs fast aus. Doch irgendwann kam ich endlich klar. Das alles gehört dazu. Helfen Sie mir nun, Ihnen zu helfen.

Gleich jetzt zu Beginn habe ich schon mein wertvollstes Geschenk für Sie: Laden Sie jetzt den praxiserprobten Scrum-Trainerleitfaden herunter und machen Sie den ersten gemeinsamen Schritt in eine andere Liga von Wirkung und Veränderung.

Treuer Begleiter.

In wenigen Augenblicken finden Sie den Trainerleitfaden in Ihrem E-Mail-Postfach.